Wirtschaft
Video

Kapitallücke von 800 Millionen?: Irische Bank soll bei Stresstest durchfallen

Mit Spannung werden an diesem Wochenende die Ergebnisse des Banken-Stresstests der EZB erwartet. Die irische Bank Permanent TSB könnte zu der Riege der Durchfaller gehören - genauso wie zahlreiche andere europäische Geldhäuser.

Der Stresstest der Europäischen Zentralbank hat Insidern zufolge bei der irischen Bank Permanent TSB eine Kapitallücke von 800 bis 850 Millionen Euro offenbart. Das Loch des mehrheitlich dem Staat gehörenden Instituts könnte aber bereits in diesem Jahr auf 200 Millionen Euro verringert werden, sagte eine mit den Ergebnissen vertraute Person. So ist der Staat mit 400 Millionen Euro Hybridkapital bei der Permanent TSB engagiert, das in Eigenkapital umgewandelt werden könnte. Alle anderen irischen Banken hätten den Test bestanden.

Die PTSB ist eine von 25 Instituten der 130 wichtigsten Banken in der Euro-Zone, die Insidern zufolge durch den Test gefallen sind. 15 von ihnen haben die Ende 2013 vorhandenen Kapitallöcher aber bereits geschlossen. Bis zu zehn wiesen dagegen auch jetzt noch Lücken in ihrer Kapitaldecke auf.

Die endgültigen Ergebnisse der größten Banken-Prüfung aller Zeiten in Europa sind noch bis Sonntagmittag unter Verschluss. Die PTSB will sich anschließend zu den Ergebnissen äußern. Die Banken wissen aber seit Donnerstagmittag, wie sie abgeschnitten haben.

Allgemein wird damit gerechnet, dass in Deutschland trotz einiger Wackelkandidaten alle 24 geprüften Geldhäuser den Test bestanden haben. Es sei wahrscheinlich, "dass alle deutschen Banken den Stresstest überlebt haben" hatte der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, in seiner Funktion als Präsident der Bundesverbandes deutscher Banken gesagt. Das hieße, dass auch die zuletzt als größter Wackelkandidat gehandelte HSH Nordbank durchkommen würde.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen