Wirtschaft
Weniger Rückstellungen, höherer Gewinn: JP Morgan
Weniger Rückstellungen, höherer Gewinn: JP Morgan(Foto: picture alliance / dpa)

Weniger Rückstellungen, mehr Gewinn: JP Morgan im Rekordfieber

Die größte US-Bank bleibt in der Erfolgsspur: JP Morgan verbucht ein Gewinnplus von mehr als 50 Prozent. Dafür verantwortlich sind auch geringere Belastungen durch Rückstellungen für faule Kredite.

JP Morgan Chase hat dank einer höheren Kreditvergabe für Hauskäufe den Gewinn deutlich gesteigert. Das Nettoergebnis der größten US-Bank kletterte verglichen zum Vorjahrszeitraum um 53 Prozent auf 5,69 Mrd. Dollar, teilte das Finanzinstitut mit. Dies war der dritte Rekordgewinn in Folge. Die Einnahmen bezifferte die Bank auf 24,4 Mrd. Dollar. Sie lagen damit im Rahmen der Analysten-Erwartungen.

Das Ergebnis enthielt den Angaben zufolge aber Sonderposten. Grund für den Gewinnschub waren auch geringere Belastungen durch faule Kredite: Die Rückstellungen sanken um 70 Prozent auf 656 Mio. Dollar, wie die Bank mitteilte. JP Morgan-Chef Jamie Dimon erklärte, zwar blieben einige Herausforderungen bestehen. Aber das Geldhaus blicke mit Zuversicht auf das Jahr 2013.

Die Aktien von JP Morgan verloren nach Bekanntgabe der Zahlen vorbörslich dennoch um 1,1 Prozent. Goldman Sachs legte ebenfalls Quartalszahlen vor und punktete mit einem deutlichen Gewinnplus.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen