Wirtschaft
Video

Konjunkturerholung? Fehlanzeige!: Walter erwartet "Rezessionsjahr"

An den Aktienmärkten sorgen Konjunkturängste bereits für fallende Kurse. Ängste, die laut n-tv-Börsenexperte Norbert Walter durchaus berechtigt sind. Walter rechnet nicht wie andere Marktteilnehmer mit einer Wirtschaftserholung im zweiten Halbjahr. Er malt ein deutlich pessimistischeres Bild.

Fallende Rohstoffpreise, enttäuschende US-Arbeitsmarktdaten, pessimistischere Wachstumsprognosen: Für n-tv-Börsenexperte Norbert Walter ist eine Konjunkturerholung in weite Ferne gerückt. Stattdessen stehen die Zeichen auf Rezession. "Wir sind noch nicht mittendrin. Aber wir stehen sehr wohl davor", sagt Walter. Im "zweiten Halbjahr und nächstes Jahr" sei "Rezessionszeit".

Er teile das Urteil anderer Experten nicht, "dass wir uns im zweiten Halbjahr erholen und 2013 wieder aufwärts gehen", erläutert er und hebt hervor: "Die Amerikaner werden schwach laufen." Zudem sehe man an den niedrigen Rohstoffpreisen, "dass die Schwellenländer offenkundig schon seit einer Weile" in Bedrängnis sind. Dieser Trend werde sich "weiter verfestigen".

Aufgrund der weltweiten Konjunktursorgen und der bevorstehenden Rezession ist eine Zinssenkung durch die Europäische Zentralbank (EZB) für Walter zwar denkbar. Angesichts der ungeklärten Verhältnisse im Mittelmeerraum sei das aber ein "offensichtlich falsches Zeichen". "Ich glaube die EZB wird sich eher ruhig verhalten", prognostiziert Walter.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen