Wirtschaft
Nur über Kabel oder online im Netz: NRW.TV sendet nur für Nordrhein-Westfalen.
Nur über Kabel oder online im Netz: NRW.TV sendet nur für Nordrhein-Westfalen.(Foto: nrw.tv)

Rückschlag für Helmut Thoma: NRW.TV ist pleite

Liegt es am Konzept, an den Werbekunden oder an der neuen Führung? In Nordrhein-Westfalen muss ein regionaler TV-Sender die Hände heben. Das Gehalt für die Mitarbeiter kommt vorerst vom Arbeitsamt. Der Sendebetrieb geht weiter.

Der private Fernsehsender NRW.TV hat einen Insolvenzantrag gestellt. Wie Insolvenzverwalter Dirk Andres mitteilte, soll der landesweite Sendebetrieb zunächst aber uneingeschränkt fortgeführt werden.

Kennt sich aus im TV-Geschäft: Medienmanager Helmut Thoma.
Kennt sich aus im TV-Geschäft: Medienmanager Helmut Thoma.(Foto: picture alliance / dpa)

Miteigentümer des nur in Nordrhein-Westfalen empfangbaren Regionalsenders ist der bekannte österreichische Medienmanager Helmut Thoma. Die Geschäftsführung von NRW.TV hatte Thoma erst zum Jahreswechsel an Ralf G. Neumann abgegeben.

 

Helmut Thoma ist in der Branche alles andere als ein Unbekannter: Der Medienprofi gilt im Segment der Privatsender als TV-Urgestein und ist mit den Anforderungen und Besonderheiten des Fernsehgeschäfts eigentlich bestens vertraut. Als langjähriger Geschäftsführer von RTL war er unter anderem für Bertelsmann tätig. Daneben beriet er ab 1998 den damaligen NRW-Landeschef Wolfgang Clement bei einem vierjährigen Ausflug in die Politik als Medienbeauftragter.

Die 17 Beschäftigten von NRW.TV erhalten den Angaben zufolge bis April Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit. NRW.TV wirbt mit dem Slogan "Fernsehen aus Nordrhein-Westfalen". Große Reichweite hat der Sender nicht: NRW.TV ist in NRW nur im Kabelnetz sowie im Internet verfügbar. Nordrhein-Westfalen ist mit rund 17,7 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland Deutschlands.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen