Wirtschaft
"Wir haben das Geröll weggeschafft" - US-Präsident Obama zum 5. Jahrestag der Finanzkrise.
"Wir haben das Geröll weggeschafft" - US-Präsident Obama zum 5. Jahrestag der Finanzkrise.(Foto: REUTERS)

Verbales Schulterklopfen: Obama rühmt Wiederaufbau nach Finanzcrash

US-Präsident Obama zählt anlässlich des 5. Jahrestages der Finanzkrise die Erfolge seiner Regierung bei den Aufräumarbeiten auf. Die Kritiker sehen das naturgemäß etwas anders. Zugleich lenkt er den Blick auf den weiter ungelösten Haushaltsstreit in der weltgrößten Volkswirtschaft.

Das Weiße Haus hat fünf Jahre nach dem folgenreichen Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers die inzwischen erreichten Verbesserungen hervorgehoben. "Wir haben das Geröll der Finanzkrise weggeschafft und begonnen, ein neues Fundament für Wirtschaftswachstum und Wohlstand zu legen", sagte US-Präsident Barack Obama in Washington.

Bereits am Vorabend hatte das Weiße Haus eine Bilanz veröffentlicht, zugleich aber betont, dass noch mehr zu tun sei. Das gelte vor allem für die Stärkung der Mittelklasse. "Wir sind noch nicht an dem Punkt angelangt, den wir erreichen müssen", sagte Obama.

Obama warnt vor Zahlungsunfähigkeit

Obama gab seine Erklärung zum fünften Jahrestag der Finanzkrise ab. Darin rief er zugleich die republikanische Opposition im Kongress auf, die Wirtschaftserholung nicht durch eine Blockade der noch in diesem Jahr erneut anstehenden Anhebung der Schuldenobergrenze zu gefährden.

Video

Es wäre "die Höhe der Unverantwortlichkeit", den Staat aus ideologischen Gründen in die Zahlungsfähigkeit zu treiben. "Ich kann mich an keine Zeit erinnern, in der ein Teil einer Partei mit ökonomischem Chaos droht, wenn er nicht zu 100 Prozent bekommt, was er will", sagte Obama mit Blick auf die Konservativen.

Sollte sich der Kongress nicht rechtzeitig auf eine Erhöhung der Schuldengrenze von 16,7 Billionen Dollar (rund 12,7 Billionen Euro) einigen, kann die größte Volkswirtschaft der Welt von Oktober an ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen. Zudem muss ein zumindest befristetes Budget für das im Oktober beginnende Haushaltsjahr verabschiedet werden.

Obama listet seine Erfolge auf

In dem Bericht des Weißen Hauses wurde auf die raschen und oft harten Entscheidungen verwiesen, die Obama getroffen habe - etwa zur Rettung der Autoindustrie und Regulierung der Banken. Als Ergebnis seien beispielsweise im Laufe der vergangenen dreieinhalb Jahre 7,5 Millionen neue Jobs geschaffen worden, die USA erzeugten mehr erneuerbare Energie als jemals zuvor, und die Exporte hätten ein Rekordhoch erreicht.

Kritiker werfen der Obama-Regierung allerdings vor, die versprochenen Wall-Street-Reformen seien nur schleppend umgesetzt und unter dem Druck der Bankenlobby verwässert worden. So sind die führenden US-Banken nach der Finanzkrise größer denn je und gehen immer noch risikoreiche Geschäfte ein. So hatte Branchenprimus JPMorgan Chase im vergangenen Jahr bei einer schiefgelaufenen Finanzwette 6,2 Milliarden Dollar verloren.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen