Wirtschaft
Die Neuausschreibung könnte für EADS und seine amerikanischen Partner doch Chancen bieten.
Die Neuausschreibung könnte für EADS und seine amerikanischen Partner doch Chancen bieten.(Foto: AP)

EADS und der Tankerauftrag: Obama verspricht Fairness

Europas Zorn über die Neuausschreibung des Tankerauftrages des Pentagons scheint gefruchtet zu haben. US-Präsident Obama verspricht ein faires Verfahren, das auch dem Konsortium zwischen EADS und Northrop Grumman eine Chance gibt. Frankreichs Präsident Sarkozy ist begeistert, Wirtschaftsminister Brüderle auch.

US-Präsident Barack Obama hat ein faires Bieterverfahren um den Milliardenauftrag des US-Verteidigungsministeriums für Tankflugzeuge versprochen. Das Verfahren werde "offen und fair" ablaufen, sagte Obama. Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) begrüßte die Ankündigung des US-Präsidenten.

Obama machte allerdings deutlich, dass die Entscheidung über die Auftragsvergabe nicht von ihm, sondern vom Pentagon getroffen werde. Zuvor hatte er mit Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy über das Thema gesprochen, das in den vergangenen Wochen für Verstimmungen zwischen Europa und den USA gesorgt hatte. Sarkozy sprach dem US-Präsidenten sein "Vertrauen" aus, dass dieser für ein gerechtes Bieterrennen sorgen werde.

In der Bundesregierung stieß Obamas Ankündigung auf ein positives Eco. "Ich begrüße, dass Präsident Obama ein offenes und transparentes Verfahren zugesagt hat", erklärte Wirtschaftsminister Brüderle am Mittwoch in Berlin. "Offene Märkte und fairer Wettbewerb sind Grundvoraussetzung dafür, dass Unternehmen ein Engagement in anderen Ländern in Betracht ziehen können."

Europa war erzürnt

Der europäische Luftfahrt- und Raumfahrtkonzern EADS und sein US-Partner Northrop Grumman hatten sich Mitte März aus dem Verfahren zurückgezogen mit der Begründung, die Ausschreibung sei klar auf den US-Konkurrenten Boeing zugeschnitten. In Europa waren daraufhin Protektionismus-Vorwürfe gegen die USA laut geworden. Nachdem das Pentagon Zugeständnisse machte, signalisierte EADS zuletzt seine Bereitschaft, wieder in das Bieterrennen einzusteigen.

Bei der Ausschreibung des US-Ministeriums geht es um den Bau von 179 Tankflugzeugen für 35 Milliarden Dollar (25,8 Milliarden Euro). Eine erste Ausschreibung hatte 2003 Boeing gewonnen, in einem zweiten Verfahren setzten sich EADS und Northrop Grumman durch. Beide Vergabeverfahren wurden allerdings annulliert, der Auftrag jeweils neu ausgeschrieben.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen