Wirtschaft
Die BHF-Bank ist eine Tochter der BHF Kleinwort Benson.
Die BHF-Bank ist eine Tochter der BHF Kleinwort Benson.(Foto: imago/Ralph Peters)

BHF Kleinwort übernommen: Oddo leitet Squeeze-out ein

Die Übernahme von BHF Kleinwort Benson durch die französische Privatbank Oddo ist in trockenen Tüchern. Oddo sammelt im Rahmen eines Übernahmeangebots fast alle ausstehenden Papiere des deutsch-britischen Geldhauses ein.

Die französische Privatbank Oddo ist bei der Übernahme der BHF Kleinwort Benson am Ziel. Nun sollen die Minderheitsaktionäre zum selben Preis wie in der regulären Offerte zwangsabgefunden werden.

Bis zum Ende der ursprünglichen Annahmefrist der Offerte am 10. Februar sind Oddo 71.234.478 Aktien der BHF Kleinwort Benson angedient worden. Das entspricht einem Anteil von 53,87 Prozent der ausstehenden Aktien. Nach formeller Übertragung dieser Aktien werden die Franzosen insgesamt 128.563.590 Aktien halten, was einem Anteil von 97,22 Prozent entspricht.

Die Franzosen leiten nun einen Squeeze-out zum Preis von 5,75 Euro pro Aktie der BHF Kleinwort Benson ein. Die Annahmefrist läuft vom 22. Februar bis zum 11. März 2016. BHF Kleinwort Benson ist ein europäischer Finanzdienstleister, der vor allem im Private Banking und Asset Management aktiv ist. Die Gruppe, die früher als RHJ International firmierte, ist an der Euronext in Brüssel gelistet. Sie betreibt ihr Geschäft über die drei Töchter BHF-Bank AG, die Kleinwort Benson Wealth Management Gruppe und Kleinwort Benson Investors vor allem in Deutschland, dem Vereinigten Königreich und Irland.

Oddo hatte sich mit der französischen Großbank Societe Generale bereits geeinigt, dass diese die Kleinwort Benson Bank Limited (Vereinigtes Königreich) und die Kleinwort Benson (Kanalinseln) Holdings Limited (Guernsey) übernehmen werde. Für die BHF Kleinwort Benson war auch der Finanzinvestor Fosun im Rennen. Der chinesische Investor wollte aber lediglich 5,10 Euro je Aktie zahlen und wurde von den Franzosen überboten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen