Wirtschaft
Die Playstation 4 ist der Goldesel von Sony.
Die Playstation 4 ist der Goldesel von Sony.(Foto: picture alliance / dpa)

PS4 und Filmen sei Dank: Sony macht unerwarteten Gewinnsprung

Sony will im laufenden Geschäftsjahr erstmals seit drei Jahren wieder schwarze Zahlen einfahren. Das dritte Geschäftsquartal macht Hoffnung. Unter anderem die Geschäfte mit der Playstation 4 lassen die Gewinne sprudeln.

Chart

Sony hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen unerwarteten Gewinnsprung verzeichnet. Der japanische Elektronikriese gab für den Zeitraum von April bis Dezember einen Nettogewinn von 236,1 Milliarden Yen (1,8 Milliarden Euro) bekannt. Das war ein Gewinnzuwachs von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - damals hatte Sony noch ein Minus von umgerechnet 151 Millionen Euro verzeichnet. Der Umsatz erhöhte sich leicht um 0,1 Prozent auf  47,8 Milliarden Euro.

Allein im dritten Geschäftsquartal stiegen der Nettoertrag von Sony um 33,5 Prozent auf 912 Millionen Euro und der Umsatz um 0,5 Prozent auf 19,6 Milliarden Euro. Analysten hatten ein deutlich schlechteres Ergebnis erwartet.  

An seiner Gewinnprognose für das laufende Gesamtgeschäftsjahr hielt Sony fest. Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, erstmals seit drei Jahren wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Demnach sollen sich der Nettogewinn auf knapp 1,1 Milliarden Euro und der Umsatz auf 60,1 Milliarden Euro belaufen. Stichtag ist der 31. März 2016.

Sony leidet an schwachen Zahlen von Apple

Ursache für die guten Zahlen waren Kostenkürzungen, der schwache Yen sowie hervorragende Geschäfte rund um die Playstation 4 und die Filmindustrie. Schwierigkeiten bereitet Sony dagegen die Geräte-Sparte. Dazu gehört unter anderem das Geschäft mit Bildsensoren, die in den Kameras vieler Smartphones verbaut sind. Gründe dafür sind der kaum noch steigende Absatz von Apples iPhone und die enttäuschende Wirtschaftsentwicklung in China.

Sony ist in den vergangenen Jahren in vielen Bereichen - etwa bei Smartphones und TV-Geräten - hinter Rivalen wie Apple und Samsung sowie asiatischen Billig-Anbietern zurückgefallen. An der Frankfurter Börse legten Sony-Aktien nach den Zahlen rund sechs Prozent zu.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen