Wirtschaft
Es geht wieder aufwärts - für Japans Industrie.
Es geht wieder aufwärts - für Japans Industrie.(Foto: REUTERS)

Es geht aufwärts mit der Industrie: Tankan macht Japan Mut

Die geldpolitischen Maßnahmen des vergangenen halben Jahres zahlen sich für Japans Wirtschaft aus: Laut aktuellem Tankan-Bericht übersteigt die Zahl der Optimisten unter den Industriemanagern die der Pessimisten. Es ist das erste Mal seit fast zwei Jahren.

Japans Industriemanager schauen optimistischer in die Zukunft als noch zuletzt. Dank eines schwächeren Yen und wachsender Exporte hat sich die Stimmung während der beiden zurückliegenden Quartale in Folge positiv entwickelt, wie der von der Bank von Japan (BoJ) ermittelte Index für die Großindustrie zeigt. Nach dem von der Zentralbank vorgelegten sogenannten Tankan-Bericht verbesserte sich der Index seit März um zwölf Punkte auf plus vier. Ein positiver Index bedeutet, dass die Optimisten in der Mehrheit sind.

Der Tankan-Quartalsbericht der BoJ ist eine umfassende Mischung aus Konjunkturanalyse und Stimmungsbericht. Es sei das erste Mal seit September 2011, dass der Wert über null gelegen habe. Die Zahl habe sogar über dem von Wirtschaftsexperten vorausgesagten Wert von plus drei übertroffen.

Im Zeitraum zwischen Januar und März hatte sich der Index von minus zwölf Punkten auf minus acht nach oben entwickelt. Bei den großen Dienstleistern verbesserte sich der aktuelle Stimmungsindex von plus sechs auf plus zwölf.

Seit Ende 2012 macht Japans Regierung Druck auf die BoJ, mit einer ultralockeren Geldpolitik und Anleihekäufen die seit Jahren schwächelnde Volkswirtschaft wieder anzukurbeln. Die Maßnahmen der BoJ zeigten bereits erste Wirkung - wie auch der Tankan-Bericht nun beweist.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen