Wirtschaft
Vom Vogel bis zum Pferd - Zooplus vertreibt Haustierbedarf per Internet.
Vom Vogel bis zum Pferd - Zooplus vertreibt Haustierbedarf per Internet.

Kursplus 2017 rund 60 Prozent: Zooplus-Zahlen befriedigen Anleger nicht

Einer der Highflyer 2017 unter den Kleinwerten ist Zooplus. Das Wachstum des Unternehmens für Heimtierbedarf ist aber nur ein Grund dafür, ein weiterer liegt in den USA. Nun präsentiert Zooplus seinen Quartalsbericht samt Ausblick.

Zooplus ist im ersten Quartal weiter kräftig gewachsen und hat den Gewinn leicht gesteigert. Den Anlegern reichte das jedoch nicht, der Aktienkurs gab 0,7 Prozent nach. Allerdings hatten die Titel des SDax-Unternehmens im bisherigen Jahresverlauf bereits deutlich zugelegt - und der Kleinwerteindex gab am Donnerstag noch deutlicher nach.

Unter dem Strich verdiente der Internethändler für Heimtierbedarf 2,0 nach 1,8 Millionen Euro oder 0,28 Euro je Aktie. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich um 0,5 Millionen auf 3,4 Millionen Euro, wie Zooplus mitteilte.

Wie bereits im April bekannt gegeben, stiegen die Umsätze im ersten Quartal um 24 Prozent auf 257 Millionen Euro. Die Rohmarge habe bedingt durch einen weiteren Anstieg des Futtergeschäfts am Gesamtumsatz und dem wettbewerbsintensiven Markt auf 25,3 (Vorjahresquartal 25,6) Prozent leicht nachgegeben.

Jahresziele bestätigt

Sowohl das Bestands- als auch das Neukundengeschäft waren Treiber für den Umsatzzuwachs. Laut dem Vorstandsvorsitzenden Cornelius Patt liegt die Basis für weiteres Wachstum im Ausbau des europäischen Logistiknetzwerkes und dem Aufbau zusätzlicher interner IT-Entwicklungskapazitäten. Dies gelte auch für den aufgrund der Brexit-Entscheidung weiterhin herausfordernden britischen Markt.

Das Unternehmen bestätigte nun seine Prognose für das Gesamtjahr. 2017 sollen Umsatzerlöse von mindestens 1,125 Milliarden Euro und ein Vorsteuerergebnis von 17 bis 22 Millionen erwirtschaftet werden.

Jahresplus rund 60 Prozent

Im Handel wurde vor allem auf die Ertragsentwicklung bei Zooplus geschaut. Baader-Analyst Volker Bosse hatte mit einem deutlicheren Rücksetzer gerechnet.

Die Aktie von Zooplus ist mit Abstand der größte Gewinner im SDax, seit Jahresbeginn hat der Wert rund 60 Prozent zugelegt. Auslöser für die jüngste Hausse ist die Übernahme in dem Sektor. Vor einem knappen Monat wurde der US-Konkurrent Chewy bei der Übernahme durch Petsmart deutlich höher bewertet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen