Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 16. Mai 2014
  • Quartalszahlen

    ABN Amro verdient mehr

    Die verstaatlichte niederländische Großbank ABN Amro hat dank höherer Einnahmen im Kreditgeschäft ihren Gewinn um knapp ein Drittel gesteigert. Der um Sonderfaktoren bereinigte Überschuss sei im ersten Quartal auf 378 Millionen Euro geklettert, teilte das Institut, das in der Finanzkrise 2008 vom Staat aufgefangen werden musste, mit. Stabile Gewinne gelten als Voraussetzung für einen möglichen Börsengang in den nächsten Jahren. Im Gesamtjahr 2014 dürften sich vor dem Hintergrund der allmählichen konjunkturellen Verbesserung die Rückstellungen für faule Kredite leicht verringern, erklärte das Management. (rts)

    +
  • Dienstag, 06. Dezember 2016
  • Unternehmen
    EU macht Microsoft Auflagen für LinkedIn-Übernahme

    Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des Karrierenetzwerks LinkedIn durch den Software-Riesen Microsoft unter Auflagen genehmigt. Diese sollen gewährleisten, dass es auch weiterhin einen Wettbewerb zwischen Karrierenetzwerken in Europa gibt, wie die Kommission in Brüssel mitteilte. So habe sich Microsoft verpflichtet, dass Hersteller und Verkäufer von Computern mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows sich weiterhin dafür entscheiden können, LinkedIn nicht vorzuinstallieren. Microsoft hatte im Juni angekündigt, LinkedIn für 26,2 Milliarden Dollar (23,2 Milliarden Euro) zu kaufen. LinkedIn ist nach eigenen Angaben das weltweit größte berufliche Netzwerk mit etwa 433 Millionen Nutzern. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen