Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 11. Juni 2014
  • US-Versicherer

    AIG-Chef Benmosche geht

    Der US-Versicherer AIG, der im Zuge der Finanzkrise durch milliardenschwere Geldspritzen aus US-Steuermitteln vor dem Zusammenbruch gerettet werden musste, bekommt einen neuen Chef. Peter Hancock löst zum 01. September Robert Benmosche ab, wie das Unternehmen mitteilte. Hancock leitet bei AIG zurzeit die Schaden- und Unfallversicherungssparte. Benmosche stehe dem Unternehmen nach seinem Rücktritt weiter beratend zur Seite, hieß es. AIG wurde während der Finanzkrise 2008 von der US-Regierung mit 182 Milliarden Dollar vor der Pleite bewahrt. Die Schulden sind mittlerweile beglichen. Derzeit durchläuft das Unternehmen einen Sanierungskurs. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen