Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 17. März 2015
  • Unternehmen

    Adobe verdient mehr

    Der Software-Konzern Adobe verdient besser als erwartet - trotzdem reagieren Anleger enttäuscht. Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Februar stieg der Gewinn zum Vorjahr unter dem Strich von 47 auf 85 Miio. Dollar (80 Mio. Euro). Das Unternehmen meldete am Dienstag zudem einen deutlichen Umsatzanstieg auf 1,1 Mird. Dollar. Obwohl die Ergebnisse über den Erwartungen der Wall Street lagen, geriet die Aktie nachbörslich kräftig unter Druck und büßte zeitweise um über vier Prozent ein. Adobe will sich vom Software-Anbieter ("Photoshop", "Acrobat") zum Internetkonzern mit Abo-Geschäftsmodell wandeln. Bei den Cloud-Diensten hatten Analysten zuletzt aber mit noch stärkerem Kundenwachstum gerechnet. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen