Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 18. März 2016
  • Unternehmen

    Airbus stößt Rüstungselektronik ab

    Der Flugzeugbauer Airbus verkauft seine Rüstungselektronik-Sparte an den US-Finanzinvestor KKR. Der Preis betrage 1,1 Milliarden Euro, teilte der europäische Luftfahrtkonzern am Abend mit. Die Transaktion solle im ersten Quartal 2017 unter Dach und Fach gebracht werden. Airbus will möglicherweise einen Minderheitsanteil behalten. Airbus trennt sich derzeit von Randgeschäften, um sich mit der Rüstungssparte stärker auf den Verkauf von Flugzeugen, Raketen und Satelliten konzentrieren zu können. Branchenkenner gehen davon aus, dass KKR die frühere Rüstungssparte gewinnbringend weiterverkaufen will. (rts)

    +
  • Samstag, 24. September 2016
  • Ratingagenturen
    Fitch bestätigt Flüchtlingseffekt

    Die Analysten der Ratingagentur Fitch behalten ihr Spitzenrating "AAA" für Deutschland bei. Die bestmögliche Einstufung spiegele Deutschlands starke Finanzinstitutionen und die breit aufgestellte, von hoher Wertschöpfung geprägte Wirtschaft wider, teilte die Agentur nach Börsenschluss zum Wochenende mit. Zudem hieß es, der Ausblick für Deutschland sei "stabil". Für das laufende Jahr sagte Fitch für Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent voraus, für 2017 und 2018 von je 1,4 Prozent. Die vielen Flüchtlinge, die Deutschland aufgenommen habe, würden einen leicht positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum haben, hieß es zudem. Es werde aber Zeit brauchen, um die Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen