Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 05. Februar 2016
  • Unternehmen

    Airbus weiter im Gespräch mit Polen

    Airbus hat einen Pressebericht dementiert, wonach die neue polnische Regierung Pläne für einen drei Milliarden US-Dollar schweren Hubschrauber-Auftrag zurückgezogen hat. Die jüngsten Medienkommentare hätten Spekulationen und Gerüchte ausgelöst, die zu falschen Schlussfolgerungen geführt hätten, erklärte die Konzerntochter Airbus Helicopters. Wahr sei vielmehr, dass die Gespräche mit dem Wirtschaftsministerium andauerten und das Unternehmen zur Unterstützung seiner polnischen Partner bereit sei. Auch aus dem französischen Verteidigungsministerium verlautete, dass der Bericht falsch sei. Die Zeitung "Rzeczpospolita" hatte zuvor unter Berufung auf namentlich ungenannte Vertreter des polnischen Verteidigungsministeriums berichtet, dass sich die Regierung in Warschau gegen den Kauf entschieden habe. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen