Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 25. August 2014
  • Unternehmen

    Alcoa schließt Aluminiumwerk auf Sardinien

    Das US-Unternehmen Alcoa schließt seine Aluminiumhütte auf Sardinien für immer. Damit sollten die weltweiten Produktionskosten weiter gesenkt werden, teilte der US-Aluminiumkonzern mit. An den Hauptursachen für die fehlende Wettbewerbsfähigkeit der Hütte in der südlichen Hafenstadt Portovesme habe sich "leider" nichts geändert. Alcoa hatte die Aluminiumhütte wegen der hohen Betriebskosten und schlechter Perspektiven im Jahr 2012 bereits vorübergehend geschlossen. Danach wurde dort nur noch sehr wenig produziert. Mit der endgültigen Schließung des Werkes wird sich die weltweite Produktion des Konzerns um 150.000 Tonnen auf 3,6 Millionen Tonnen pro Jahr verringern. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen