Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Samstag, 27. September 2014
  • Unternehmen

    Amazon plant "Kindle Unlimited"

    Der US-Versandhändler Amazon wird einem Medienbericht zufolge auch in Deutschland eine Flatrate für elektronische Bücher einführen. Der Konzern plane den Start von "Kindle Unlimited" zur am 8. Oktober beginnenden Frankfurter Buchmesse, berichtete die "Wirtschaftswoche". Gegen einen festen monatlichen Betrag können Kunden dann beliebig viele E-Books (elektronische Bücher) auf ihr Lesegerät laden. In den USA verlangt Amazon dafür 9,99 Dollar pro Monat (7,80 Euro). Amazon selbst äußerte sich dem Magazin gegenüber nicht zu den Plänen. (AFP)

    +
  • Montag, 27. Juni 2016
  • Unternehmen
    Intel erwägt weitere Verschlankung

    Der weltgrößte Chiphersteller Intel denkt einem Medienbericht zufolge über den milliardenschweren Verkauf seines Internetsicherheitsgeschäfts nach. Der US-Konzern habe aus diesem Grund bereits Kontakt zu Bankern aufgenommen, berichtet die "Financial Times". Dabei seien Gespräche über Optionen für die Tochterfirma Intel Security geführt worden. Intel Security firmierte früher unter dem Namen McAfee. Intel hatte das Unternehmen 2011 für 7,7 Milliarden US-Dollar übernommen. Intel gab zunächst keine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Der Konzern hatte im April mitgeteilt, seine Neuausrichtung mit einem Stellenkahlschlag zu verknüpfen. 12.000 Arbeitsplätze sollen abgebaut werden. Das entspricht elf Prozent der Gesamtbelegschaft. Außerdem senkte das US-Unternehmen damals seine Umsatzprognose für dieses Jahr. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen