Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Samstag, 06. September 2014
  • Unternehmen

    Apple holt Star-Designer ins Team

    Apple hat mit Marc Newson einen weltbekannten Industriedesigner angeheuert. Der Brite werde zum Team von Apples Chefdesigner Jony Ive gehören, berichtete das Magazin "Vanity Fair" unter Berufung auf Apple. Newson erfüllte zuvor Aufträge unter anderem für den Sportwarenhersteller Nike und den Autobauer Ford, einige seiner Arbeiten sind im Museum of Modern Art in New York ausgestellt. Er und Ive sind seit Jahren als enge Freunde bekannt. Newson gehöre zu den einflussreichsten Designern seiner Generation, sagte Ive "Vanity Fair". Apple hatte schon lange einen starken Fokus auf Design. Vor dem erwarteten Start einer Computeruhr holte sich das Unternehmen zuletzt verstärkt führende Köpfe aus der Modebranche. So wurde der Chef des französischen Modehauses Yves Saint-Laurent, Paul Deneve, mit "Spezialprojekten" betraut. Und für die Apple-Läden ist jetzt die frühere Chefin des Bekleidungskonzerns Burberry, Angela Ahrendts, zuständig. (dpa)

    +
  • Dienstag, 27. September 2016
  • Quartalszahlen
    Nike übertrifft Erwartungen

    Der Sportartikelkonzern Nike hat in seinem ersten Geschäftsquartal erneut besser abgeschnitten als erwartet. Doch bei den Vorbestellungen zeigt sich der Konkurrenzdruck durch Marken wie Under Armour und Adidas. Der weltgrößte Sportartikelhersteller verdiente im Berichtsquartal, das im August endete, mit 73 Cent je Aktie 9 Prozent mehr als vor einem Jahr mit damals 67 Cent, und damit auch deutlich mehr, als von FactSet befragte Analsten dem US-Konzern mit 56 Cent zugetraut hatten. Die Erlöse kletterten um 7,7 Prozent auf 9,06 Milliarden US-Dollar von 8,41 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Von Factset befragte Analysten hatten dagegen lediglich einen Umsatzanstieg auf 8,87 Milliarden Dollar erwartet. Für die Aktie ging es nachbörslich um 3,1 Prozent nach unten. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen