Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 02. Oktober 2014
  • Personalie

    Argentiniens Notenbankchef geht

    Argentiniens Zentralbankchef Juan Carlos Fabrega hat nach einem langen Streit mit der Regierung über die Finanzpolitik seinen Rücktritt eingereicht. Ein Sprecher von Präsidentin Cristina Fernandez de Kirchner erklärte, der bisherige Leiter der Regulierungsbehörde, Alejandro Vanoli, werde das Amt übernehmen. Ein Notenbank-Insider sagte, Fabrega habe seinen Rücktritt "auf eine Weise vorgetragen, die eine Ablehnung unmöglich machte". Vor der offiziellen Ankündigung hatten schon Gerüchte über einen Abgang Fabregas den argentinischen Aktienmarkt belastet. Der Merval-Index verlor deutlich. "Das ist kein gutes Zeichen", sagte Alberto Ramos von Goldman Sachs. Fabregas habe als gemäßigt gegolten und als jemand, "der die Dynamik der Finanzmärkte wirklich versteht". (rts)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen