Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 24. Februar 2016
  • Autobranche

    Aston Martin baut zweites Werk

    Der Hersteller des berühmten James-Bond-Wagens, Aston Martin, wird sein zweites Werk in Wales bauen. Ab 2020 soll dort der neue DBX vom Band laufen, ein Crossover-Modell mit SUV-Elementen. Mehr als 90 Prozent der Autos sind für den Export bestimmt. Der britische Premierminister David Cameron lobte, die Entscheidung des Autobauers zeige "echtes Vertrauen in unsere Wirtschaft". Das neue Werk von Aston Martin entsteht in dem Dorf St Athan auf ehemaligem Land des Verteidigungsministeriums. Das erste Werk des Autobauers steht in Gaydon in Mittelengland. Aston Martin baute den Sportwagen DB5, mit dem Sean Connery als James Bond seine riskanten Einsätze fuhr. (AFP)

    +
  • Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Unternehmen
    Dong verkauft Öl- und Gasfördergeschäft

    Der dänische Versorger Dong Energy verkauft sein Öl- und Gasfördergeschäft für 1,3 Milliarden US-Dollar an den Chemiekonzern Ineos. Mit dem Schritt soll der Übergang zu einem reinen Erneuerbare-Energien-Konzern forciert werden. Die Sparte stand seit dem Vorjahr zum Verkauf, da sich Dong nunmehr vor allem auf die Geschäftsfelder Windparks, Bioenergie und die Netzverteilung grüner Energie konzentrieren will. Das Öl- und Gasgeschäft stand dem im Weg. Die Erlöse sollen jetzt für den weiteren Vorstoß in die Welt der erneuerbaren Energien genutzt werden. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen