Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 10. März 2016
  • Autobau

    Audi legt beim Absatz zu

    Die VW-Konzerntochter Audi hat im Februar erneut mehr Fahrzeuge verkauft. Gegenüber dem Vorjahresmonat konnte der Ingolstädter Autobauer seinen weltweiten Absatz um 3,3 Prozent auf 126.500 Autos steigern. Im Rennen mit Mercedes-Benz ist Audi damit aber weiter zurückgefallen. Die Kernmarke des Daimler-Konzerns konnte im gleichen Zeitraum ein Plus von 11,2 Prozent auf 133.752 Autos für sich verbuchen und legte damit den zweiten Monat in Folge stärker zu als die Premium-Marke von Volkswagen. BMW hat seine Verkaufszahlen für Februar noch nicht bekannt gegeben. (dpa)

    +
  • Dienstag, 06. Dezember 2016
  • Unternehmen
    EU macht Microsoft Auflagen für LinkedIn-Übernahme

    Die EU-Kommission hat die geplante Übernahme des Karrierenetzwerks LinkedIn durch den Software-Riesen Microsoft unter Auflagen genehmigt. Diese sollen gewährleisten, dass es auch weiterhin einen Wettbewerb zwischen Karrierenetzwerken in Europa gibt, wie die Kommission in Brüssel mitteilte. So habe sich Microsoft verpflichtet, dass Hersteller und Verkäufer von Computern mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows sich weiterhin dafür entscheiden können, LinkedIn nicht vorzuinstallieren. Microsoft hatte im Juni angekündigt, LinkedIn für 26,2 Milliarden Dollar (23,2 Milliarden Euro) zu kaufen. LinkedIn ist nach eigenen Angaben das weltweit größte berufliche Netzwerk mit etwa 433 Millionen Nutzern. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen