Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 07. Januar 2015
  • Unternehmen

    Auslandsgeschäft erfreut Jack Wolfskin

    Der Outdoor-Spezialist Jack Wolfskin profitiert von seinem Auslandsgeschäft. Der Umsatz sei im Geschäftsjahr 2013/14 per Ende September um gut 21 Millionen auf 345 Millionen Euro gestiegen, teilte Melody Harris-Jensbach, seit November neue Vorsitzende der Geschäftsführung, mit. Während die Situation in Deutschland als größtem Absatzmarkt sowie in Österreich schwierig bleibe, sei die Entwicklung vor allem in Großbritannien und China sehr gut. Angaben zum Ergebnis gab es nicht.

    Für das laufende Jahr zeigte sich Harris-Jensbach optimistisch, ohne jedoch Zahlen zu nennen. Das Unternehmen mit Sitz in Idstein hat rund 800 Mitarbeiter und gilt als einer der führenden Hersteller von Outdoor-Bekleidung in Europa. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen