Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 07. Januar 2015
  • Unternehmen

    Auslandsgeschäft erfreut Jack Wolfskin

    Der Outdoor-Spezialist Jack Wolfskin profitiert von seinem Auslandsgeschäft. Der Umsatz sei im Geschäftsjahr 2013/14 per Ende September um gut 21 Millionen auf 345 Millionen Euro gestiegen, teilte Melody Harris-Jensbach, seit November neue Vorsitzende der Geschäftsführung, mit. Während die Situation in Deutschland als größtem Absatzmarkt sowie in Österreich schwierig bleibe, sei die Entwicklung vor allem in Großbritannien und China sehr gut. Angaben zum Ergebnis gab es nicht.

    Für das laufende Jahr zeigte sich Harris-Jensbach optimistisch, ohne jedoch Zahlen zu nennen. Das Unternehmen mit Sitz in Idstein hat rund 800 Mitarbeiter und gilt als einer der führenden Hersteller von Outdoor-Bekleidung in Europa. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen