Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 15. März 2016
  • Unternehmen

    Avon verlegt Zentrale und streicht Stellen

    Der US-Kosmetikkonzern Avon zieht um. Wie das zuletzt schwer unter Druck geratene Unternehmen mitteilte, wird die Zentrale nach und nach von New York nach Großbritannien verlegt. Zudem kündigte das Unternehmen an, rund 2500 Stellen zu streichen. Der Umzug erfolge nicht aus steuerlichen Gründen, sagte ein Unternehmenssprecher. Es gehe vielmehr darum, die Verwaltung näher dorthin zu bringen, wo der Großteil der Aktivitäten von Avon beheimatet ist. Die Aktie werde aber nach wie vor an der New Yorker Börse gehandelt. Vor zwei Wochen hatte Avon den Verkauf seines Nordamerika-Geschäfts in einem komplexen Deal an den Finanzinvestor Cerberus Capital Management abgeschlossen. Dadurch erhielt Avon eine Finanzspritze. (DJ)

    +
  • Freitag, 01. Juli 2016
  • Unternehmen
    ZF schließt Spartenverkauf ab

    Der Autozulieferer ZF TRW  hat den Verkauf des Geschäftsfeldes Befestigungssysteme und Komponenten für rund 450 Millionen Dollar an das US-Unternehmen Illinois Tool Works  abgeschlossen. "Wir sind ... zuversichtlich, dass ITW mit seiner beachtlichen Erfahrung auf diesem Gebiet den Geschäftsbereich hervorragend leiten wird", erklärte Franz Kleiner, Vorstandschef von ZF TRW und ZF-Vorstandsmitglied. ZF wolle sich in Zukunft auf seine Kernkompetenzen Sicherheit, Effizienz, Elektrifizierung und auf die Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens konzentrieren. Die Sparte hatte ihren Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Enkenbach und beschäftigt weltweit 3500 Mitarbeiter. (rts)    

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen