Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 10. Januar 2016
  • Unternehmen

    BP plant laut Bericht Abbau von bis zu 800 Stellen

    BP will einem Zeitungsbericht zufolge angesichts des Ölpreisverfalls in Deutschland bis zu 800 Arbeitsplätze streichen. Damit sei etwa jeder siebte der etwa 5000 BP-Jobs gefährdet, berichtete die "Welt am Sonntag" ohne Angabe von Quellen. Ein Sprecher sagte dem Blatt, das Management verhandle derzeit mit dem Betriebsrat über die Streichung von "mehreren Hundert Arbeitsplätzen". Der Konzern leide wie alle Mineralölfirmen derzeit "unter einem schwierigen Marktumfeld mit starkem Wettbewerb und hohen Überkapazitäten". BP betreibt über die Bochumer Tochter Aral die größte deutsche Tankstellenkette und mehrere Raffinerien. (rts)

    +
  • Dienstag, 21. Februar 2017
  • Quartalszahlen
    HSBC-Gewinn fällt 2016 überraschend stark

    Der Finanzkonzern HSBC bekommt das schwächere Wirtschaftswachstum auf seinen wichtigen Märkten Großbritannien und Hongkong zu spüren. Der Gewinn fiel im vergangenen Jahr überraschend deutlich um 62 Prozent auf 7,1 Milliarden Dollar, wie die Bank mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem mehr als doppelt so hohen Überschuss (vor Steuern) gerechnet. HSBC nahm auch Abschreibungen auf den Wert des Privatbankengeschäftes in Europa vor, die mit 3,2 Milliarden Dollar zubuche schlugen. Außerdem wirkte sich der Verkauf der brasilianischen Tochter aus. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen