Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 27. Januar 2016
  • Wirtschaftsbericht

    Berlin kalkuliert 2016 mit Ölpreis von 34 Dollar

    Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr mit einem deutlich geringeren Ölpreis. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent dürfte mit durchschnittlich rund 34 Dollar "um reichlich ein Drittel unter dem Wert des Vorjahres" liegen, heißt es im Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung.

    Derzeit kostet das Fass am Weltmarkt knapp 31 Dollar. Vom niedrigen Ölpreis werden die deutschen Unternehmen laut Bundesregierung stark profitieren: "Die Gewinne werden dieses Jahr auch infolge sinkender Ölpreise merklich steigen." Auch die Verbraucher würden durch billigeres Tanken und Heizen entlastet. (rts)

    +
  • Freitag, 27. Mai 2016
  • Unternehmen
    Snapchat wird immer wertvoller

    Der Messaging-Dienst Snapchat hat seinen Wert deutlich erhöht. Das Start-Up-Unternehmen habe in einer Finanzierungsrunde, die sich über einen Zeitraum von einem Jahr erstreckt hat, insgesamt 1,8 Milliarden US-Dollar bei verschiedenen Investoren eingesammelt, sagten Insider. Zu den Investoren gehörten Sequoia Capital, Spark Capital, Meritech Capital Partners und Dragoneer Investment. Die Smartphone-App Snapchat ist damit jetzt an die 18 Milliarden Dollar wert. Alle Investoren hätten in der Finanzierungsrunde Stammaktien von Snapchat zum Preis von 30,72 Dollar das Stück gekauft, hieß es. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen