Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 17. Februar 2016
  • Übernahmen

    Bieterschlacht um Aciano

    In Australien bahnt sich Insidern zufolge eine milliardenschwere Bieterschlacht um den Frachtkonzern Asciano an. Der kanadische Vermögensverwalter Brookfield Asset Management plane gemeinsam mit dem Staatsfonds des Emirats Katar einen neuen Übernahmeanlauf, heißt es aus dem Umfeld der beteiligten Unternehmen. Umgerechnet wollten die beiden Großinvestoren 5,75 Milliarden Euro für den australischen Logistikspezialisten auf den Tisch legen. Die Offerte werde womöglich bereits am Donnerstag vorgestellt. Asciano hatte am Dienstag Brookfields ursprüngliches Gebot in Höhe von etwa 5,6 Milliarden Euro zugunsten einer gemeinsamen Offerte des australischen Rivalen Qube Holdings und der China Investment Corp abgelehnt. Die beiden Investoren bieten 5,72 Milliarden Euro. (rts)

    +
  • Samstag, 24. September 2016
  • Ratingagenturen
    Fitch bestätigt Flüchtlingseffekt

    Die Analysten der Ratingagentur Fitch behalten ihr Spitzenrating "AAA" für Deutschland bei. Die bestmögliche Einstufung spiegele Deutschlands starke Finanzinstitutionen und die breit aufgestellte, von hoher Wertschöpfung geprägte Wirtschaft wider, teilte die Agentur nach Börsenschluss zum Wochenende mit. Zudem hieß es, der Ausblick für Deutschland sei "stabil". Für das laufende Jahr sagte Fitch für Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 1,7 Prozent voraus, für 2017 und 2018 von je 1,4 Prozent. Die vielen Flüchtlinge, die Deutschland aufgenommen habe, würden einen leicht positiven Einfluss auf das Wirtschaftswachstum haben, hieß es zudem. Es werde aber Zeit brauchen, um die Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen