Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 09. Oktober 2014
  • Unternehmen

    Borussia Dortmund holt Puma-Chef in Aufsichtsrat

    Puma-Chef Björn Gulden will nach dem Einstieg des Sportausrüsters bei Borussia Dortmund auch im Aufsichtsrat mitmischen. Der frühere norwegische Profifußballer kandidiere auf der Hauptversammlung des Bundesligisten am 24. November für das Kontrollgremium, sagte ein Insider am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte "Manager Magazin" aus Branchenkreisen über den Plan berichtet. Der Fußballclub und Puma wollten sich nicht dazu äußern. Ein BVB-Sprecher kündigte lediglich eine Veröffentlichung der Versammlungsunterlagen am Freitag an. (rts)

    +
  • Samstag, 23. September 2017
  • Konjunktur
    Italien hebt Wachstumsprognosen an

    Italien hat seine Prognosen für die Wirtschaftsleistung in diesem und im kommenden Jahr angehoben. "Wir haben höhere und solidere Wachstumszahlen als zunächst vorhergesehen", sagte Regierungschef Paolo Gentiloni in Rom. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) soll 2017 um 1,5 Prozent steigen, zuvor war mit 1,1 Prozent gerechnet worden. 2018 und 2019 soll es so weitergehen. Beim Abbau der Neuverschuldung kommt Italien aber nicht so schnell voran wie gedacht. Wie Finanzminister Pier Carlo Padoan sagte, soll das Defizit von 2,1 Prozent in diesem Jahr auf 1,6 Prozent des BIP im kommenden Jahr sinken. Ursprünglich war die Regierung von 1,2 Prozent an neuen Schulden ausgegangen. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen