Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 09. Oktober 2014
  • Unternehmen

    Borussia Dortmund holt Puma-Chef in Aufsichtsrat

    Puma-Chef Björn Gulden will nach dem Einstieg des Sportausrüsters bei Borussia Dortmund auch im Aufsichtsrat mitmischen. Der frühere norwegische Profifußballer kandidiere auf der Hauptversammlung des Bundesligisten am 24. November für das Kontrollgremium, sagte ein Insider am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Zuvor hatte "Manager Magazin" aus Branchenkreisen über den Plan berichtet. Der Fußballclub und Puma wollten sich nicht dazu äußern. Ein BVB-Sprecher kündigte lediglich eine Veröffentlichung der Versammlungsunterlagen am Freitag an. (rts)

    +
  • Mittwoch, 25. Mai 2016
  • Kooperation
    Toyota steigt bei Uber ein

    Der japanische Autobauer Toyota steigt beim Fahrdienstanbieter Uber ein. Über die Zusammenarbeit mit Uber wolle Toyota seinen Kunden neue "sichere, bequeme und attraktive Mobilitätsdienste" anbieten, hieß es in einer Erklärung. Darin war auch die Rede von einer strategischen Investition Toyotas in nicht genannter Höhe. Nahezu zeitgleich gab der deutsche Autobauer Volkswagen seine Zusammenarbeit mit dem Uber-Konkurrenten Gett bekannt. VW erklärte, dafür 300 Millionen US-Dollar (knapp 270 Millionen Euro) investieren zu wollen. Pioniere in dieser Hinsicht sind beide Autobauer nicht: Die Opel-Mutter General Motors (GM) hatte bereits im März ihre Zusammenarbeit mit dem US-Fahrdienstanbieter Lyft bekanntgegeben. (AFP)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen