Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 14. November 2014
  • Unternehmen

    Borussia Dortmund zumindest finanziell auf Kurs

    Borussia Dortmund konnte seinen Umsatz und seine Gewinne steigern. Höhere Einnahmen unter anderem aus Werbung, TV-Vermarktung und dem Verkauf von Fanartikeln sorgten bei dem aktuellen Tabellen-Fünfzehnten von Juli bis September für Umsatz- und Gewinnsteigerungen, wie der BVB mitteilte. Die Erlöse stiegen im ersten Quartal 2014/15 zehn Millionen auf rund 70 Millionen Euro. Der operative Gewinn kletterte um 1,5 Millionen auf 3,8 Millionen Euro. Der Einzug in die Achtelfinals beim DFB-Pokal und der Champions League lässt bei den Dortmundern auch in den kommenden Monaten zwar die Kassen klingeln, doch das Rennen um den Meistertitel findet wohl ohne den BVB statt. (rts)

    +
  • Sonntag, 26. Februar 2017
  • Unternehmen
    Neun Filialen von Strauss Innovation weiter offen

    Bei der insolventen Warenhauskette Strauss Innovation dauert die Abwicklung länger als ursprünglich geplant. Neun der einst 57 Filialen bleiben auch im März noch geöffnet, wie ein Sprecher des Insolvenzverwalters auf Nachfrage mitteilte. Ursprünglich war vorgesehen, sämtliche Geschäfte bis Ende Februar zu schließen. Wo es noch genug Ware gebe und es der Mietvertrag erlaube, werde auch im März zunächst noch weiter verkauft, sagte der Sprecher. Dies gelte für die Filialen in Dortmund-Hombruch, Dresden-Blasewitz, Düsseldorf (Aachener Straße), Essen-City, Hamburg-Altona, Hilden, Kaiserslautern, Moers und Ratingen. Ein genaues Schließungsdatum für die einzelnen Filialen stehe noch nicht fest. Dies richte sich nach dem Verlauf des Abverkaufs der Ware, sagte der Sprecher. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen