Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 11. Januar 2017
  • Konjunktur

    Britische Produktion steigt

    Die britische Industrie hat im November ihre Produktion kräftig erhöht, nachdem die Öl- und Gasförderung in der Nordsee wieder angesprungen ist. Damit zeichnet sich für das vierte Quartal 2016 ein solides Wachstum der Wirtschaft ab. Wie die Statistikbehörde berichtet, legte die industrielle Erzeugung um 2,1 Prozent gegenüber dem Vormonat zu. Ökonomen hatten nur ein Plus von 0,8 Prozent erwartet. Zusammen mit dem florierenden Privatkonsum deuten die Daten darauf, dass die britische Wirtschaft nach dem Brexit-Referendum im Sommer ihr Wachstumsmoment beibehalten hat. Die Statistiker meldeten zudem, dass die britische Exporte von Gütern und Dienstleistungen - begünstig durch das schwache Pfund - im November auf ein Rekordhoch gestiegen sind. Weil aber auch die Importe kräftig zulegten, kletterte auch das Außenhandelsdefizit. (DJ)

    +
  • Montag, 22. Mai 2017
  • Rohstoffe
    Irak und Saudi-Arabien einig bei Öl-Förderbremse

    Vor der Opec-Sitzung am Donnerstag verdichten sich die Hinweise auf eine Verlängerung der Öl-Förderbremse, mit der die Produzenten gegen sinkende Preise vorgehen wollen. Der irakische Öl-Minister Jabar Ali al-Luaibi sagte in Bagdad im Beisein seines saudischen Amtskollegen Khalid al-Falih, beide Länder stimmten darin überein, die Kappung der Förderung um weitere neun Monate beizubehalten.

    Schon in der vergangenen Woche hatten Saudi-Arabien und Russland gemeinsam erklärt, den Rohstoff weiterhin nur im beschränkten Umfang fördern zu wollen. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen