Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 04. November 2014
  • Unternehmen

    Burger King bleibt hinter Erwartungen zurück

    Burger King verkauft weniger Fastfood als erwartet und schreibt wegen einer Großübernahme rote Zahlen. Im dritten Quartal stieg der Umsatz um 1,4 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 279 Millionen Dollar (223 Millionen Euro), wie das Unternehmen mitteilte. Analysten hatten mehr Wachstum erwartet. Die Aktie fiel vorbörslich um mehr als vier Prozent. Sonderkosten wegen der Übernahme der kanadischen Kaffee- und Donutkette Tim Hortons sorgten zudem für einen Quartalsverlust. Unter dem Strich verlor Burger King von Juli bis September 23,5 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 68,2 Millionen Dollar im Vorjahr. (dpa)

    +
  • Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Unternehmen
    Dong verkauft Öl- und Gasfördergeschäft

    Der dänische Versorger Dong Energy verkauft sein Öl- und Gasfördergeschäft für 1,3 Milliarden US-Dollar an den Chemiekonzern Ineos. Mit dem Schritt soll der Übergang zu einem reinen Erneuerbare-Energien-Konzern forciert werden. Die Sparte stand seit dem Vorjahr zum Verkauf, da sich Dong nunmehr vor allem auf die Geschäftsfelder Windparks, Bioenergie und die Netzverteilung grüner Energie konzentrieren will. Das Öl- und Gasgeschäft stand dem im Weg. Die Erlöse sollen jetzt für den weiteren Vorstoß in die Welt der erneuerbaren Energien genutzt werden. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen