Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 07. Januar 2016
  • Nutzfahrzeuge

    Daimler spürt die Brasilienschwäche

    Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler hat 2015 aufgrund nachlassender Nachfrage in wichtigen Schwellenlandmärkten nur wenig mehr Lastwagen verkauft als im Jahr davor. Der Absatz lag mit gut 500.000 Fahrzeugen weltweit knapp 1 Prozent über Vorjahresniveau, teilte Daimler mit. Auch in diesem Jahr bleibe der Markt herausfordernd, erklärte Spartenchef Wolfgang Bernhard. "Dennoch behalten wir unser nächstes Absatzziel von 700.000 Lkw im Jahr 2020 fest im Blick." In Brasilien halbierten sich die Verkäufe des weltweit größten Herstellers von schweren Lastern auf rund 15.000 Fahrzeuge. Auch in Indonesien, wo jeder zweite neue Lastwagen von Daimler gebaut wird, brach der Markt ein. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen