Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 07. November 2014
  • Insolvenz

    Detroit bekommt Schuldenschnitt

    Die Autostadt Detroit im US-Bundesstaat Michigan nimmt eine wichtige Hürde bei der Neuordnung ihrer Finanzen: Nach dem größten kommunalen Finanzdebakel in der Geschichte der Vereinigten Staaten kann die einstige Autometropole ihren Haushalt neu ordnen und 7 Milliarden Dollar Schulden (rund 5,6 Milliarden Euro) aus ihren Büchern streichen. Richter Steven Rhodes genehmigte den mehrfach überarbeiteten Insolvenzplan, nachdem Vertreter der Stadt sich mit Pensionären und anderen wichtigen Gläubigern geeinigt hatten. Insolvenzverwalter Kevyn Orr sprach von einer "historischen Entscheidung" und sagte, Detroit bewege sich auf einem Weg hin zu finanzieller Stabilität. (dpa)

    +
  • Mittwoch, 16. August 2017
  • Konjunktur
    Tschechien meldet Rekordwachstum

    Die tschechische Wirtschaft hat überraschend ein Rekordwachstum erzielt. Im zweiten Quartal habe die Wirtschaftsleistung im Vergleich zum Vorquartal um 2,3 Prozent zugelegt, teilte das tschechische Statistikamt CZSO nach einer ersten Schätzung in Prag mit. Das ist der höchste Wert seit Beginn der vergleichbaren Aufzeichnungen vor mehr als 20 Jahren. Analysten hatten einen Zuwachs um lediglich 0,8 Prozent erwartet. Zudem ist es die höchste der bislang für das zweite Quartal bekannten Wachstumsraten innerhalb der Europäischen Union. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen