Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 24. Oktober 2014
  • Finanzen

    Deutsche Bank wohl ohne Stresstest-Probleme

    Die Deutsche Bank hat den Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) nach Angaben aus Finanzkreisen komfortabel bestanden. Bei einer simulierten Krise (adverse scenario) kommt Deutschlands größtes Geldhaus nach den vorläufigen Endergebnissen auf eine harte Kernkapitalquote von 8,8 Prozent, wie zwei mit der Sache vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Die Mindestschwelle für ein Bestehen lag bei 5,5 Prozent.

    Die Deutsche Bank lehnte eine Stellungnahme ab. Die final von der EZB abgesegneten Ergebnisse werden erst am Sonntag veröffentlicht. (rts)

    +
  • Freitag, 20. Oktober 2017
  • Quartalszahlen
    Siemens-Rivale GE verdient deutlich weniger

    Der US-Industrieriese General Electric hat Anleger nach einem schwachen dritten Quartal mit einer drastisch gesenkten Gewinnprognose verschreckt. Verglichen mit dem Vorjahreswert sank der Überschuss um neun Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie der Siemens-Rivale in Boston mitteilte. Der Umsatz legte zwar um gut 14 Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar zu, das lag jedoch vor allem am Zukauf des Ölfeldausrüsters Baker Hughes. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet, die Aktie fiel vorbörslich um fünf Prozent. "Dies war ein sehr herausforderndes Quartal", sagte Konzernchef John Flannery. Der Großteil der Geschäfte habe zwar solide Ergebnisse erzielt, dies sei jedoch durch die schwache Energiesparte zunichte gemacht worden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen