Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 17. August 2014
  • Konjunktur

    Deutschland profitiert von US-Erholung

    Deutsche Firmen sind einer Studie zufolge die größten Profiteure eines Comebacks der US-Industrie. Keiner der 34 zum Industrieländer-Club OECD gehörenden Staaten dürfte seine Exporte an Ausrüstungsgütern in die weltgrößte Volkswirtschaft in den nächsten Jahren stärker steigern als die Deutschen, heißt es in einer Untersuchung der Unternehmensberatung Bain & Company für die "Wirtschaftswoche". Demnach werden die deutschen Maschinenbauer, Fabrikausstatter und Fertigungstechniker zwischen 2013 und 2017 Industrieausrüstungen im Wert von 29 Milliarden Dollar (21,6 Milliarden Euro) mehr in die USA exportieren als 2008 bis 2012. Das wäre ein Plus von 28 Prozent und würde der Studie zufolge 25.000 neue Arbeitsplätze bringen. "Amerika wird zu einer Lokomotive der deutschen Wirtschaft", sagte Armin Schmiedeberg von Bain & Company der "Wirtschaftswoche". (dpa)

    +
  • Samstag, 27. Mai 2017
  • Unternehmen
    Airbus baut Hubschrauber-Endmontage in China auf

    Airbus baut sich in China ein Standbein im Hubschrauber-Geschäft auf. Die Tochter Airbus Helicopters gab den ersten Spatenstich für ein Werk in der ostchinesischen Stadt Qingdao bekannt. Dort soll das Modell H135 zusammengebaut werden, das etwa in Luftrettung, Brandbekämpfung und Tourismus eingesetzt wird. In den kommenden zehn Jahren würden 100 H135 montiert, der erste davon Mitte 2019. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit mit Chinas rasant wachsender Luftfahrtbranche. Das neue Werk soll von einer Gemeinschaftsfirma betrieben werden, an der Airbus Helicopters 51 Prozent hält. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen