Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 29. April 2014
  • Quartalsbericht

    Ebay verbucht Umsatzplus

    Der Internet-Handelsspezialist Ebay wächst weiterhin kräftig dank seines Bezahldienstes Paypal. Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 14 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar (3,1 Mrd Euro), wie das Unternehmen nach Börsenschluss in den USA mitteilte. Der streitbare US-Investor und Großaktionäre Carl Icahn hatte verlangt, Paypal abzuspalten. Der Streit zwischen Ebay und Icahn ist mittlerweile beigelegt. Ebay schrieb im Auftaktquartal einen Verlust von 2,3 Milliarden Dollar nach einem Gewinn von 677 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Grund war eine ungewöhnlich hohe Steuerlast, weil Ebay Milliardengewinne aus dem Ausland in die USA holt. Viele amerikanische Konzerne vermeiden dies, weil dabei Steuern fällig werden. Die Aktie fiel nachbörslich um 4 Prozent. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen