Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 24. Juni 2014
  • Unternehmen

    EnBW steht vor Milliarden-Sonderbelastungen

    Der Stromversorger EnBW muss im ersten Halbjahr Sonderbelastungen über 1,5 Milliarden Euro verkraften. Allein in der Kraftwerkssparte fallen Wertberichtigungen von rund 1,2 Milliarden Euro an. Zusätzlich müssen die Rückstellungen für nicht mehr kostendeckende Strombezugsverträge erhöht werden. Als Begründung verweist das Unternehmen vor allem auf verschlechterte Erwartungen bezüglich der langfristigen Strompreisentwicklungen.

    Die Sonderbelastungen minderten das neutrale Ergebnis und haben keinen Einfluss auf das operative Ergebnis. Sie sind also weder zahlungswirksam, noch haben sie Auswirkungen auf die Bemessungsgrundlage der Dividende. Bemessungsgrundlage der Dividende ist der um Sonderfaktoren bereinigte Adjusted Konzernüberschuss. Die EnBW legt den Halbjahresabschluss 2014 am 1. August 2014 vor. (DJ)

    +
  • Sonntag, 11. Dezember 2016
  • Luftverkehr
    Nonstop-Flüge von Australien nach London ab 2017

    Der längste kommerzielle Nonstop-Flug weltweit soll in den nächsten Tagen genehmigt werden. Starten sollen die Maschinen im westaustralischen Perth und landen 17,5 Stunden später und 14.500 Kilometer weiter in London, wie australische Medien berichteten. Die ersten Flüge könnten Weihnachten 2017 starten, wenn die Fluggesellschaft Qantas die erste Lieferung ihrer Langstreckenflugzeuge Boeing 787 Dreamliner erhalten habe. Bislang war die Rekordstrecke 14.200 Kilometer lang - von Dubai nach Auckland, geflogen seit März 2016 von der Airbus A380-Flotte der Gesellschaft Emirates. Dieser Flug dauert 16 Stunden und 35 Minuten. Davor hielt Qantas den Nonstop-Rekord: Die 13.800 Kilometer lange Route von Dallas/Texas nach Sydney dauert 17 Stunden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen