Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 23. Juli 2014
  • Unternehmen

    Energiewende belastet Vattenfall weiter

    Geringe Nachfrage und fallende Preise haben dem schwedischen Energiekonzern Vattenfall im ersten Halbjahr 2014 zu schaffen gemacht. Der Umsatz ging von 88 Milliarden schwedischen Kronen im Vorjahreszeitraum auf 82,5 Milliarden zurück (rund 8,94 Milliarden Euro), wie das Unternehmen mitteilte.

    Unter dem Strich machte der Konzern mit rund 5,9 Milliarden Kronen (knapp 638 Mio Euro) mehr Gewinn als im ersten Halbjahr 2013. Negativ beeinflusst worden sei das Ergebnis durch Rücklagen für zukünftige Kosten des Atomausstiegs in Deutschland, hieß es. Auf der anderen Seite hatte Vattenfall seine Kassen im ersten Quartal durch den Verkauf des Hamburger Stromnetzes an die Hansestadt füllen können.

    +
  • Donnerstag, 29. September 2016
  • Banken
    Credit Suisse verhandelt in Immobilienstreit mit US-Justiz

    Im Streit um Tricksereien am US-Immobilienmarkt verhandelt Credit Suisse einem Medienbericht zufolge mit dem US-Justizministerium über eine außergerichtliche Einigung. Ein Deal der Schweizer Großbank mit der Behörde sei binnen Wochen möglich, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider. Auch das britische Geldhaus Barclays führe dazu Gespräche. Zur Höhe einer möglichen Zahlung äußerten sich die Insider nicht. Credit Suisse wollte sich nicht dazu äußern. Barclays und das Justizministerium waren für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Wegen des Verkaufs fauler Hypothekenpapiere sind zahlreiche Banken ins Visier der US-Behörden geraten. Bei der Deutschen Bank steht eine Strafe von umgerechnet gut 15 Milliarden Euro im Raum. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen