Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 12. Februar 2016
  • Unternehmen

    Ergo gibt sich neue Struktur

    Beim Versicherungskonzern Ergo nehmen die Umbaupläne des neuen Vorstandschefs Markus Rieß konkretere Formen an. Die Tochter des weltgrößten Rückversicherers Munich Re teilt sich dazu in drei Bereiche auf. Unter dem Dach des Ergo-Konzerns stehen künftig das Deutschlandgeschäft und eine Digitalsparte als eigene Einheiten neben der bestehenden Auslandssparte Ergo International. Mit Schaffung einer eigenen Digitalsparte neben dem herkömmlichen Versicherungsgeschäft reagiert Ergo auf die Veränderungen in der Branche. Der Vorstand der neuen Ergo-Dachgesellschaft schrumpft von acht auf sechs Personen. Während die Vorstandsmitglieder Silke Lautenschläger und Jochen Messemeer in die Spartengesellschaften wechseln, verlässt Daniel von Borries den Konzern Ende März. Er zeichnete unter anderem für die Kapitalanlagen verantwortlich. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen