Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 03. Juli 2014
  • Konjunktur

    Exporte befeuern irische Wirtschaft

    Die irische Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Zwischen Januar und März stieg das Bruttoinlandsprodukt dank anziehender Exporte um 2,7 Prozent zum Vorquartal, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Ende 2013 war die Wirtschaft um 0,1 Prozent geschrumpft und damit deutlich geringer als ursprünglich mit minus 2,3 Prozent gemeldet. In der Folge korrigierten die Statistiker auch die BIP-Daten für das Gesamtjahr 2013. Nach der aktualisierten Berechnung wuchs die Wirtschaft um 0,2 Prozent, nachdem zuvor ein Schrumpfen um 0,3 Prozent veranschlagt worden war.    

    Irland war unter den Euro-Rettungsschirm geschlüpft, hat diesen inzwischen aber wieder verlassen. Es gilt als Musterland unter den Krisenstaaten der Euro-Zone. Im Juni war die Arbeitslosenquote auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren gesunken. (rts)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen