Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 03. Juli 2014
  • Konjunktur

    Exporte befeuern irische Wirtschaft

    Die irische Wirtschaft hat im ersten Quartal stark zugelegt. Zwischen Januar und März stieg das Bruttoinlandsprodukt dank anziehender Exporte um 2,7 Prozent zum Vorquartal, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Ende 2013 war die Wirtschaft um 0,1 Prozent geschrumpft und damit deutlich geringer als ursprünglich mit minus 2,3 Prozent gemeldet. In der Folge korrigierten die Statistiker auch die BIP-Daten für das Gesamtjahr 2013. Nach der aktualisierten Berechnung wuchs die Wirtschaft um 0,2 Prozent, nachdem zuvor ein Schrumpfen um 0,3 Prozent veranschlagt worden war.    

    Irland war unter den Euro-Rettungsschirm geschlüpft, hat diesen inzwischen aber wieder verlassen. Es gilt als Musterland unter den Krisenstaaten der Euro-Zone. Im Juni war die Arbeitslosenquote auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren gesunken. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen