Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Montag, 11. Januar 2016
  • Finanzen

    Fed-Rekordbetrag an US-Finanzministerium

    Die US-Notenbank Federal Reserve dürfte dem Finanzministerium erneut eine Rekordsumme für das abgelaufene Jahr überwiesen haben. Für 2015 seien laut Mitteilung 97,7 Milliarden Dollar überwiesen worden. Im Jahr davor lag die Summe bei 96,9 Milliarden Dollar, was ebenfalls ein Rekord war. Die Fed betonte, dass der Betrag vorläufig sei und das er möglicherweise noch angepasst werden müsse. Die Notenbank deckt ihre Kosten mit einer Vielzahl von Einnahmequellen. So fließen der Fed unter anderem Zinsen aus umfangreichen Portfolios an Anleihen und anderen Assets zu. Das Geld, was am Ende nach Abzug aller entstandenen Kosten übrig bleibt, überweist die Notenbank nach Washington. (DJ)

    +
  • Sonntag, 26. Februar 2017
  • Unternehmen
    Neun Filialen von Strauss Innovation weiter offen

    Bei der insolventen Warenhauskette Strauss Innovation dauert die Abwicklung länger als ursprünglich geplant. Neun der einst 57 Filialen bleiben auch im März noch geöffnet, wie ein Sprecher des Insolvenzverwalters auf Nachfrage mitteilte. Ursprünglich war vorgesehen, sämtliche Geschäfte bis Ende Februar zu schließen. Wo es noch genug Ware gebe und es der Mietvertrag erlaube, werde auch im März zunächst noch weiter verkauft, sagte der Sprecher. Dies gelte für die Filialen in Dortmund-Hombruch, Dresden-Blasewitz, Düsseldorf (Aachener Straße), Essen-City, Hamburg-Altona, Hilden, Kaiserslautern, Moers und Ratingen. Ein genaues Schließungsdatum für die einzelnen Filialen stehe noch nicht fest. Dies richte sich nach dem Verlauf des Abverkaufs der Ware, sagte der Sprecher. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen