Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 27. Februar 2015
  • Unternehmen

    Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Autos zurück

    Fiat Chrysler hat in den USA wegen eines Defekts an der Benzinpumpe 467.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurückgerufen. Wegen des Problems könne der Motor der Autos während der Fahrt ausgehen, teilte das Unternehmen mit. Möglicherweise springe das Fahrzeug auch gar nicht erst an. Meldungen über Unfälle oder Verletzungen lägen nicht vor, ergänzte das Unternehmen. Von dem Rückruf sind etwa 338.000 Autos in den USA betroffen, 18.000 Fahrzeuge in Kanada, 10.000 in Mexiko und die restlichen etwa 99.000 Autos stammten aus anderen Ländern. Bei den Wagen handele es sich um die Modelle Dodge Durangos aus 2012 und 2013 sowie Jeep Grand Cherokees aus dem Jahr 2011. (DJ)

    +
  • Freitag, 20. Oktober 2017
  • Quartalszahlen
    Siemens-Rivale GE verdient deutlich weniger

    Der US-Industrieriese General Electric hat Anleger nach einem schwachen dritten Quartal mit einer drastisch gesenkten Gewinnprognose verschreckt. Verglichen mit dem Vorjahreswert sank der Überschuss um neun Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,5 Mrd Euro), wie der Siemens-Rivale in Boston mitteilte. Der Umsatz legte zwar um gut 14 Prozent auf 33,5 Milliarden Dollar zu, das lag jedoch vor allem am Zukauf des Ölfeldausrüsters Baker Hughes. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet, die Aktie fiel vorbörslich um fünf Prozent. "Dies war ein sehr herausforderndes Quartal", sagte Konzernchef John Flannery. Der Großteil der Geschäfte habe zwar solide Ergebnisse erzielt, dies sei jedoch durch die schwache Energiesparte zunichte gemacht worden. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen