Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Samstag, 06. Februar 2016
  • Ratings

    Fitch stuft Irland hoch

    Die Ratingagentur Fitch hat während des irischen Wahlkampfs dem Land eine bessere Bonitätsnote erteilt. Die Verbindlichkeiten würden nun eine Stufe höher mit "A" und der Ausblick mit "stabil" bewertet, erklärte die US-Agentur. Ein Ratingschritt vor einer Wahl ist ungewöhnlich und könnte als Vorteil für Ministerpräsident Enda Kenny gesehen werden. Allerdings geht Fitch von einem mittelfristigen Wachstumspotenzial der irischen Wirtschaft von 2,0 bis 2,5 Prozent aus, während Kennys Partei Fine Gael von 3,5 Prozent im Jahr erwartet. Kenny hatte am Mittwoch die Wahl für den 26. Februar angesetzt. Fine Gael führt in Umfragen. (rts)

    +
  • Donnerstag, 25. Mai 2017
  • Handel
    US-Wirtschaftsminister besucht Deutschland

    US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross kommt am 27. Juni zu Handelsgesprächen nach Berlin. Das teilte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries nach einem gemeinsamen Treffen am Mittwochnachmittag in Washington mit. Bei dem Termin im Juni stehen möglicherweise die drohenden Strafen gegen deutsche Stahlproduzenten wegen angeblicher Dumpingpreise auf der Agenda.  Ross kündigte an, dass sein Ministerium Präsident Donald Trump im Laufe des Juni mit den erforderlichen Unterlagen versorgen werde, so dass das Weiße Haus eine Entscheidung treffen könne. Zypries möchte zuvor auch die Sicht der deutschen Stahlproduzenten hören.  Die USA erheben Dumping-Vorwürfe gegen die beiden deutschen Stahlhersteller Salzgitter AG und Dillinger Hütte. Deutschland geht davon aus, dass eine falsche Berechnungsmethode zugrunde gelegt wurde. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen