Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 29. Januar 2016
  • Konjunktur

    Französische Wirtschaft wächst stark

    Die französische Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 1,1 Prozent gewachsen. Damit zog das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes so stark an wie seit vier Jahren nicht mehr, wie das nationale Statistikamt am Freitag mitteilte. Im Jahr 2014 war Frankreichs Wirtschaft nur um 0,2 Prozent gewachsen.    Mit 1,1 Prozent Wachstum liegt das Land indes unterhalb des Durchschnitts der Eurozone - hier wird für 2015 mit einem Anstieg von 1,5 Prozent gerechnet. Finanzminister Michel Sapin bezeichnete das vergangene Jahr als ein "Jahr des Aufschwungs", der sich 2016 fortsetzen werde. Die Schaffung neuer Jobs sei eine "Priorität" der Regierung.  Sapin verwies zudem auf ein Wachstum von 0,2 Prozent im letzten Quartal des vergangenen Jahres. Die Franzosen hätten nach den blutigen Anschlägen im November mit 130 Toten "nicht den Kopf hängen lassen". Die Exporte zogen den Statistikern zufolge im gesamten Jahr um 5,9 Prozent an, die Importe stiegen um 6,1 Prozent. (AFP)

    +
  • Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Unternehmen
    Dong verkauft Öl- und Gasfördergeschäft

    Der dänische Versorger Dong Energy verkauft sein Öl- und Gasfördergeschäft für 1,3 Milliarden US-Dollar an den Chemiekonzern Ineos. Mit dem Schritt soll der Übergang zu einem reinen Erneuerbare-Energien-Konzern forciert werden. Die Sparte stand seit dem Vorjahr zum Verkauf, da sich Dong nunmehr vor allem auf die Geschäftsfelder Windparks, Bioenergie und die Netzverteilung grüner Energie konzentrieren will. Das Öl- und Gasgeschäft stand dem im Weg. Die Erlöse sollen jetzt für den weiteren Vorstoß in die Welt der erneuerbaren Energien genutzt werden. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen