Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Freitag, 04. März 2016
  • Windkraft

    Gegenwind für Siemens-Gamesa-Pläne

    Der geplante Zusammenschluss der Siemens-Windkraftsparte mit dem spanischen Konkurrenten Gamesa gerät Insidern zufolge ins Stocken. Grund seien Bedenken wegen eines bestehenden Gemeinschaftsunternehmens von Gamesa und dem französischen Areva-Konzern, heißt es aus dem Umfeld der beteiligten Konzerne. Areva soll sich demnach noch nicht entschieden haben. Siemens und Gamesa wollten die Spekulationen nicht kommentieren. Den Angaben zufolge planen Siemens und Gamesa einen neuen Weltmarktführer im Windkraftgeschäft, an dem die deutsche Seite eine knappe Mehrheit halten soll. (rts)

    +
  • Mittwoch, 24. Mai 2017
  • Unternehmen
    Dong verkauft Öl- und Gasfördergeschäft

    Der dänische Versorger Dong Energy verkauft sein Öl- und Gasfördergeschäft für 1,3 Milliarden US-Dollar an den Chemiekonzern Ineos. Mit dem Schritt soll der Übergang zu einem reinen Erneuerbare-Energien-Konzern forciert werden. Die Sparte stand seit dem Vorjahr zum Verkauf, da sich Dong nunmehr vor allem auf die Geschäftsfelder Windparks, Bioenergie und die Netzverteilung grüner Energie konzentrieren will. Das Öl- und Gasgeschäft stand dem im Weg. Die Erlöse sollen jetzt für den weiteren Vorstoß in die Welt der erneuerbaren Energien genutzt werden. (DJ)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen