Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 08. Januar 2015
  • Unternehmen

    Großbank Standard Chartered zückt Rotstift

    Die britische Großbank Standard Chartered will weltweit im Filialgeschäft insgesamt 4000 Stellen streichen. Das geht aus einem internen Firmendokument hervor, wie Reuters berichtet. Demnach wurde der Abbau von 2000 Arbeitsplätzen bereits angekündigt, 2000 weitere sollen folgen. Die Kürzungen sollen 2015 Kostenersparnisse von 200 Millionen Dollar bringen. Außerdem plant das auf Asien fokussierte Institut den Ausstieg aus dem weltweiten Aktiengeschäft. Dieser Schritt soll im nächsten Jahr zu Einsparungen von 100 Millionen Dollar verhelfen. (rts)

    +
  • Mittwoch, 27. Juli 2016
  • Fusionen
    Milliardenübernahme in Chipbranche

    In der Chipbranche kommt es zu der nächsten Großübernahme. Der US-Konzern Analog Devices kündigte den Kauf des heimischen Konkurrenten Linear Technology für rund 14,8 Milliarden Dollar an. Das Unternehmen wolle so sein Geschäft mit Halbleitern ausbauen, die analoge in digitale Signale umwandeln. Die Technik ist etwa für Smartphones und andere Geräten mit Verbindung zum Internet wichtig. Linear gilt schon seit längerem wegen seiner lukrativen Geschäfte als attraktiver Übernahmekandidat. Analog Devices ist der Deal ein Aufschlag von 24 Prozent auf den Linear-Schlusskurs von Montag wert. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen