Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 30. Oktober 2014
  • Quartalsbericht

    Groupon bleibt in den Miesen

    Die Rabattplattform Groupon steckt weiter in den roten Zahlen fest: Im dritten Quartal stieg der Fehlbetrag im Jahresvergleich von 2,58 auf 21,2 Millionen Dollar (16,8 Mio. Euro), wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz kletterte allerdings um 27 Prozent auf 757 Millionen Dollar. Die Erwartungen der Analysten wurden mit den Zahlen überboten. Die Geschäftsführung musste jedoch einen schwächeren Ausblick abgeben als erwartet. Nachbörslich legte der Kurs der Groupon-Aktien leicht zu. Bei Groupon können Kunden Rabattgutscheine von Dienstleistern, Restaurants oder Händlern kaufen. Das Unternehmen will sich derzeit vom Schnäppchenanbieter zum Internethändler wandeln. (dpa)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen