Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 25. November 2015
  • Quartalszahlen

    HP verabschiedet sich mit Umsatzrückgang

    Der US-Technologiekonzern Hewlett-Packard (HP) hat auch im letzten Quartal vor seiner Aufspaltung geschwächelt. Dabei bekam HP nicht nur das mangelnde Interesse der Kunden an herkömmlichen Rechnern im Zeitalter von Smartphones und Tablet-Computern zu spüren. Auch das Dienstleistungsgeschäft mit Unternehmenskunden lief nicht rund. Insgesamt schrumpfte der Konzernumsatz im vierten Geschäftsquartal bis Ende Oktober um 9,5 Prozent auf 25,71 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. Damit sind die Erlöse jetzt bereits fünf Quartale in Folge rückläufig. Der Nettogewinn verringerte sich leicht auf 1,32 Milliarden Dollar. Der Konzern hatte sich Anfang November aufgespaltet. So wurden das Computer- und Drucker-Geschäft in einer neuen Gesellschaft gebündelt - getrennt von den zukunftsträchtigeren Bereichen mit Computerservern und Datenspeichern für Firmen sowie den sonstigen Dienstleistungen. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen