Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Sonntag, 04. Januar 2015
  • Aktien

    Handel an Deutscher Börse legt 2014 zu

    Der Aktienhandel an der Deutschen Börse hat im vergangenen Jahr zugenommen. Der Umsatz auf dem Computersystem Xetra, im Parketthandel in Frankfurt und bei der Berliner Börse Tradegate stieg 2014 um rund zehn Prozent auf 1,28 Billionen Euro, wie die Deutsche Börse am Freitag mitteilte. Den letzten Monat des Jahres nutzen noch einmal viele Anleger zum Handeln: Im Dezember wurden 108,9 Milliarden Euro umgesetzt - gut ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. Auch bei der Derivate-Tochter Eurex kletterte der Umsatz im Dezember. Im Schnitt wurden börsentäglich 9,2 (Vorjahresmonat: 8,6) Millionen Kontrakte gehandelt. Die Aufholjagd im Dezember reichte allerdings nicht aus, um das Defizit im Gesamtjahr wettzumachen. So sank der Umsatz 2014 auf etwa 2,1 Milliarden Kontrakte von 2,2 Milliarden Kontrakten im Vorjahr. (rts)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen