Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Donnerstag, 10. März 2016
  • Jahresbilanz

    Handwerker bauen den Umsatz aus

    Die Handwerksbetriebe in Deutschland haben im vergangenen Jahr mehr Umsatz mit weniger Beschäftigten gemacht. Während die Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent kletterten, ging die Zahl der Mitarbeiter in den 41 zulassungspflichtigen Gewerben des deutschen Handwerks um 0,4 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Nur im Teilbereich Gesundheit - mit typischen Handwerksberufen wie Augenoptiker, Hörgeräteakustiker oder Orthopädiemechaniker - wurden mit einem Zuwachs von 1,2 Prozent mehr Menschen beschäftigt als 2014. Bei den Handwerken für den privaten Bedarf ging die Zahl der Beschäftigten um 1,4 Prozent zurück. Die stärksten Umsatzzuwächse von 6,0 Prozent gab es nach dürren Jahren im Kfz-Gewerbe. (dpa)

    +
  • Samstag, 27. August 2016
  • Konjunktur
    Kräftiges Gewinnplus in Chinas Industrie

    Chinas Industriefirmen haben ihre Gewinne im Juli deutlich gesteigert. Das Plus von elf Prozent auf umgerechnet insgesamt 70 Milliarden Euro war das stärkste seit März, wie die nationale Statistikbehörde mitteilte. Ihren Angaben zufolge profitierten die Firmen zwar von anziehenden Umsätzen und sinkenden Kosten. Eine deutliche Erholung der Nachfrage sei bislang aber nicht zu erkennen. Im Zeitraum von Januar bis Juli lagen die Gewinne 6,9 Prozent über dem Wert vor Jahresfrist. Besonders stark war der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe, während es bei Bergbaufirmen einen Einbruch gab. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen