Wirtschaft Kurzmeldungen
  • Dienstag, 12. Mai 2015
  • Unternehmen

    Henkel kauft Marken für 220 Millionen Euro

    Der Konsumgüterkonzern Henkel stärkt sein Waschmittelgeschäft mit einer Übernahme in Australien und Neuseeland. Die Düsseldorfer erwerben vom Konkurrenten Colgate-Palmolive dort mehrere Waschmittelmarken, wie der Dax-Konzern mitteilte. Für Marken wie Cold Power, Dynamo, Fab und Sard zahlt Henkel 220 Millionen Euro. Durch die Übernahme wird der Konzern nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter im Waschmittelsegment in der Region und will dort künftig auch eigene Marken verkaufen. Henkel hatte das Waschmittelgeschäft im vergangenen Jahr bereits gezielt mit Übernahmen ausgebaut. Der Umsatz der Sparte kletterte im ersten Quartal 2015 um 13,2 Prozent. Aber auch das Geschäft mit Artikeln rund um die Körperpflege wuchs. Hier könnte sich Henkel möglicherweise ebenfalls verstärken. Insider hatten in der Vergangenheit berichtet, Henkel habe ein Auge auf das Haarpflegegeschäft Wella des US-Konzerns Procter & Gamble (P&G) geworfen. Der Düsseldorfer Konzern schweigt sich dazu aus. (rts)

    +
Themenseiten Wirtschaft
Empfehlungen